EIN WUNDER DER NATUR: WIRKUNG & ANWENDUNG VON CAYENNE

24.04.2017

Der Blutkreislauf zählt zu den wohl komplexesten Vorgängen im Körper. In den fernöstlichen Ländern hat er bis heute einen besonderen Stellenwert. Nicht umsonst wird der Blutkreislauf von chinesischen Medizinern als “der Kaiser des Körpers” bezeichnet. Die Zirkulation des Blutes ist somit für unseren Organismus heilend und lebenswichtig zugleich.

Nährstoffe landen bei der Lebensmittelaufnahme im Darm und werden schließlich mit Hilfe des Blutkreislaufes zu den einzelnen Zellen transportiert. Arterien und winzig kleine Blutgefäße, die sogenannten Kapillaren, sorgen für die nötige Nährstoffversorgung im Körper. Wenn die Gefäßwände mit dem Alter an Elastizität verlieren, verengen sie sich. Die Folge: Das Blut kann nicht mehr richtig durch den Körper fließen - es kommt zu ersten Sauerstoff- und Nährstoffschäden, das Gewebe und die Muskeln sind weniger belastbar. Die Auswirkungen reichen von Müdigkeit bis hin zu Schlaganfall und Herzinfarkt.

Cayenne - ein wahres Wundermittel der Natur

Damit die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung durch das Blut im Körper gewährleistet wird und wir unserem Körper somit etwas Gutes tun, müssen wir uns zwei Ziele vor Augen halten: Den Blutfluss optimal steigern und Entzündungen vermeiden. Dies erreichen wir mit gezielten Massagen, anregenden Körperpackungen, mit reichlich Bewegung sowie mit der richtigen Ernährung. Cayenne hat sich dabei sehr bewährt. Denn er sorgt für die richtige Bewegung im Blutkreislauf - und das unmittelbar nach der Einnahme! Cayenne hat die Fähigkeit, den Herzrhythmus zu regulieren - egal ob er unregelmäßig, zu langsam oder zu schnell ist. Die Blutgefäße werden erweitert, das Blut wird verdünnt und dadurch wird das Herz unterstützt. Das natürliche Cayenne-Extrakt kann auch als Notfallmittel bei Angina Pectoris, Kreislaufkollaps, Schlaganfall und Herzinfarkt eingesetzt werden. Der im Cayennepfeffer enthaltene Wirkstoff Capsaicin ist auch in Habaneros, Chilis, Thai Chilis, Schotenpfeffer und Jalapeno enthalten. Neben den blutflussfördernden Funktionen wirkt Cayenne auch gegen Magenverstimmungen, Verdauungsprobleme und Appetitlosigkeit. Außerdem wärmt Cayenne von innen und stimuliert das Schwitzen bei den ersten Anzeichen eines grippalen Infekts, wie Erkältungen, Heiserkeit und entzündetem Rachen. Auch für die Wundheilung kann Cayenne eingesetzt werden, er wirkt bei Hautabschürfungen, Schnitten, äußeren sowie inneren Blutungen.

In welcher Form wird Cayenne eingenommen?

Im ausgewählten Handel sind Cayennetinkturen erhältlich. Nehmen Sie 3-5 Tropfen dreimal täglich. Am besten nehmen Sie die Tinktur mit Tee, Apfelsaft oder Wasser zu sich. Sollte die Schärfe ungewohnt sein, können Sie ein kleines Stück Butter im Nachhinein einnehmen - das mildert das zunächst unangenehme Gefühl. Aber Achtung: Verwenden Sie Cayennetropfen nicht bei Entzündungen der Niere oder der Bauchspeicheldrüse und erhöhen Sie die Dosis nicht selbstständig - die Wirkung wird dadurch nicht verstärkt!

Auch das Romantik Hotel Goldener Stern legt größten Wert auf eine gesunde Ernährung und einen bewussten Umgang sowohl mit Nahrungsmitteln im Allgemeinen als auch mit Heilpflanzen aus der Natur, die leider allzu oft in Vergessenheit zu geraten drohen. Dabei sollten wir die positiven Auswirkungen dieser Kräuter und Gewächse auf unseren Organismus nicht unterschätzen und uns wieder vermehrt vor Augen führen, was die Natur Gutes für uns bereithält.

Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.